Lichtnahrung - Seelennahrung

 

 

„Flock of Seagulls (eschipul)“ von Ed Schipul from Houston, TX, US - running with the seagulls. Lizenziert unter CC BY-SA 2.0 über Wikimedia Commons - https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Flock_of_Seagulls_(eschipul).jpg#mediaviewer/File:Flock_of_Seagulls_(eschipul).jpg

„Flock of Seagulls (eschipul)“ von Ed Schipul from Houston, TX, US – running with the seagulls. Lizenziert unter CC BY-SA 2.0 über Wikimedia Commons – https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Flock_of_Seagulls_(eschipul).jpg#mediaviewer/File:Flock_of_Seagulls_(eschipul).jpg

 

Vor einigen Jahren merkte ich, dass es in meinem Leben nicht mehr so recht vorwärts ging .

Meine Gesundheit war ein wenig angeschlagen – trotz mehrfacher Detox Kuren uns aller Art spiritueller Schulung.

 

Ich wusste nicht mehr so recht weiter. Ich hatte das Gefühl, dass mein Weg stagnierte und mein Körper vergiftet war – obwohl ich nur gute Nahrung aß – oder es zumindest versuchte.

Dass ich „FREI“ sein wollte von bestimmten Abhängigkeiten, Problemen, Beziehungen und Glaubenssätzen. Seelenfrei

Es geht mir bei der Lichtnahrung nicht darum ein neues Ernährungskonzept in die Welt zu tragen sondern sich mit dem Aspekt zu beschäftigen das wir mehr Energiewesen als materielle Wesen sind. Umgeben wir uns mit Hochfrequenzen, Dankbarkeit und Liebe, fühlen wir uns genährt.

Das gleiche gilt für den Körper. Je hochfrequenter er schwingt desto weniger physische Nahrung muss er in sich Aufnehmen.

400 - 600 Kalorien reichen absolut aus um ein gesundes Leben zu führen und mehr Energie für kreative Prozesse und spirituelle Entwicklungen zur Verfügung zu haben anstatt alle Körperenergie in die Verdauung zu stecken.

Meiner Meinung nach sollte wir keine Kalorientabellen führen sondern Lichtschwingungseinheiten.

Menschen die Grunderkrankungen der Seele oder des Körpers mitbringen und noch nicht an Fasten, Meditation und meditative Zustände gewöhnt sind sollten sich erstmal an Fastentage und Meditation gewöhnen.

 

Lichtnahrung – was ist das?

 

Es gibt einen Wissenschaftler, der ein Gerät entwickelt hat, mit dem man „den Lichtgehalt der Nahrung“ messen kann. Dieses Gerät kam – bedingt durch unsere „Ernährungs-Wirtschaft“ – leider nie zum Einsatz. Denn mit diesem Gerät hätte man erkennen können, welche Lebensmittel einen „guten“ Gehalt an „Lichtphotonen“ (den eigentlichen Verdächtigen unserer Zellenergiegewinnung) haben und welche nicht. Genveränderte Nahrung im Übrigen hat eine andere „Schwingung“ – und ob diese uns „gut“ tut ist für mich fraglich.

 

Das Wissen über Lichtphotonen „bedroht“ viele Konzerne im „Gesundheits“-Bereich – aber auch viele Ansichten von Menschen, die uns über Jahrzehnte begleitet und geprägt haben. Dazu zählen auch Ärzte, die dem nicht offen gegenüberstehen. Es gibt aber auch andere, die das bereits tun.

 

Die Erfahrung über Jahrtausende und weltweit zeigt: es GIBT Menschen, die ohne Nahrung existieren können. Manche können „in sich“ sogar ein so geschlossenes System entwickeln, dass sie auch ohne Wasser leben können. Doch das hat seinen Preis: nämlich zumeist ein Leben als Einsiedler in einer Höhle oder in einer einsamen Gegend.

 

 

Was den Körper angeht sieht man im Film „Am Anfang war das Licht“ sehr schön, dass es viele Menschen gibt, die sich selbst von wissenschaftlich validierten Erkenntnissen aus dem östlichen Kulturkreis und selbst unserer westlichen Welt bedroht fühlen. Bedroht in dem Sinne, dass es ihr Weltbild bzw. ihr „Wissen“ auf das wir Europäer und „Menschen aus der MODERNEN Welt“ doch so stolz sind. Aber Denken erfordert manchmal auch ein wenig Flexibiltät.  Und Neugier.

 

Ich glaube, unsere Welt würde anders aussehen, wenn dies der Fall wäre und wir dem wieder mehr „Raum“ geben würden.

 

Denn die Wege die wir bisher eingeschlagen haben, haben den Großteil der Menschheit anscheinend nicht glücklich gemacht: die einen verhungern, die anderen verdursten – und die nächsten sterben an Einsamkeit. Und vielleicht zu viel Essen und den daraus resultierenden Folgeerkrankungen. Auch seelisch und „sozial“ ist es um unsere „moderne“ Gesellschaft anscheinend nicht gut bestellt.

 

 

 

Ein sehr guter, wissenschaftlich unterlegter Artikel über Ernährung.

Wie wirkt Milch?

Warum bekommen wir Krebs durch falsche Ernährung?

Wer stellt die Ernährungspyramide auf?

Eine komplette Feuerwehrwache stellte sich auf vegane Ernährung um :-)

 



Lichtnahrung


Vegane Genuss-Gerichte

Wenn man das Grundkonzept dieser Küche verstanden hat ist es einfach selbst kreativ zu werden. Wir helfen euch durch den Dschungel der veganen Rezepte und dem

"Wie Anfangen...."?

Buche Uns

Wir sind flexibel.

Solveig Hansen selbst ist Restaurantbesitzerin und macht auch Catering. Wer ihre Küche testen möchte ist herzlich Willkommen in "Der Kantine".

Du willst deine Küche erweitern. Mehr Vitalstoffreiche einfache Gerichte auf die Karte setzen? Dann buche uns für dein Team. Je nach Umfang kommen wir einen Tag oder länger um euch Detox- und vegan  Fit zu machen.

 

Miteinander

Lasst uns zusammenrücken und gegenseitig unterstützen bei dem Verändern des Weltbildes. Wenn jeder seine Kompetenz einsetzt in seinem Bereich ergibt das ein unschlagbares Potpurri an wundervollen Neuerungen für unsere Kinder. Ich liebe Natürlichkeit und Detox und habe mich über 20 Jahre zum Experten gemausert. Gerne gebe ich mein Wissen an andere weiter....